ABN-Planungstools im Wandel der Zeit

Die stetige Weiterentwicklung unserer Planungs- und Konfigurationssoftwares hat sich zuletzt im April mit dem Launch des Konfigurators ecorealXS 1600 A gezeigt, mit dem in nur wenigen Schritten die 1600 A-Prisma XS-Schaltanlage geplant werden kann. Mithilfe unserer weiteren Planungstools wie ecorealXS und ecorealZP ermöglichen wir Ihnen eine exakte, fehlerfreie Planung und Konfiguration der gewünschten Zähler- und Verteilerschränke – einfach, schnell, professionell.

Übrigens – das Knowhow hinter unseren Planungssoftwares reicht zurück bis in die 90er Jahre. Während viele andere Unternehmen ihre Zeichnungen noch mit Schablonen erstellten, brachten wir die im Hause ABN entwickelte Planungs- und Kalkulationssoftware PROplan auf den Markt, die unseren Kunden eine innovative Möglichkeit bot, ihre Angebots- und Auftragsbearbeitung auf das nächste Level zu bringen…

Diesen Monat feiern wir die Planungstools von ABN! Schauen Sie gerne vorbei und erfahren Sie mehr über die Softwareentwicklung der letzten 30 Jahre.

Zur ABN-Planungstools-History

Die elektrische Energieversorgung als Basis der Energiewende

In jedem Haus findet sich ein Zählerschrank. Durch seine Produktnorm hat dieser Zählerschrank eine Grenze der möglichen Energieversorgung. Kommen wir über eine Energiebedarf von 30 kW, der dauerhaft abgerufen wird, kann das der normale Zählerplatz nicht mehr leisten. Diese Dauerbelastung von 44 A erreichen wir immer dann, wenn eine Werkstatt, ein Restaurant, Imbiss oder Ladengeschäft mit Energie versorgt werden muss. Das betrifft auch Ladeparks für Elektrofahrzeuge. Diese werden zwar gesteuert, jedoch können mit 30 kW nicht viele Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden.

Für diese Anwendung werden Zähleranlagen für halbindirekte Messung benötigt, auch Wandleranlagen genannt. Die Wandleranlagen gibt es in unterschiedlichen Aufbau-Varianten. Der Unterschied kommt nicht nur durch die Stromstärken zustande. Hier haben auch die Technischen Anschlussbedingungen der Verteilnetzbetreiber einen großen Einfluss.

Mit normkonformen Wandleranlagen steht einer sicheren Energieversorgung nichts im Weg. Die angegebene Stromstärke ist bei Wandleranlagen auch immer die Stromstärke, die dauerhaft fließen darf ohne Reduzierung.

Neben dem Energiebezug gibt es auch die Energielieferung von der PV-Anlage oder auch die Eigenversorgung vom Unternehmen. Ab 30 kW wird neben der Wandleranlage der Netz- und Anlagenschutz benötigt. Diese Kombination kann in einem Schrank mit einer Vielzahl von Standardfeldern einfach aufgebaut werden.

Mit den Wandleranlagen von ABN steht Ihnen eine verlässliche Energiemessung und zuverlässige Anbindung an das öffentliche Netz zur Verfügung.

Mehr rund um die Strom im Haus Wandlertechnik als Baustein der Energiewende erfahren Sie auf folgender Seite.

Zur Strom im Haus Wandlertechnik

Nächste Termine: TAR Fachforum 2022

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch bei den nächsten TAR-Fachforum-Terminen vor Ort dabei sein werden.

Die nächsten Termine im Überblick:
13.-14.07.2022, Ulm
19.-20.07.2022, Dresden

Freuen Sie sich mit uns gemeinsam auf spannende Vorträge rund um Netzanschlussregeln in der Niederspannung, Installationstechnik & E-Mobilität und auf Ausblicke und Zukunftsthemen.

Wussten Sie schon...?

Für das Aufstellen einer System GEYER-Säule ist kein Fundament nötig. Egal ob Hausanschluss oder Zählerplatz - die Säule wird einfach in den Kabelgraben gestellt. Der Kabelgraben mit einer Tiefe von 60 cm hat die richtige Tiefe für die Säule. Dadurch wird die Säule fest im Boden gehalten. Eine zusätzliche Befestigung der Säule durch ein Fundament ist nicht notwendig. Ist der Boden weich, kann für eine einfachere Aufstellung noch ein Bodenrost an den Sockel montiert werden.