Lernziele

Der Teilnehmer kennt die Anforderungen der aktuellen Norm DIN EN 61439 Niederspannungs-Schaltgerätekombination. Er ist in der Lage, Ausschreibungsunterlagen entsprechend der Norm zu erstellen bzw. anzupassen.
Er weiß, welche Maßnahmen zur Anpassung bestehender Niederspannungssysteme erforderlich sind und bekommt einen Überblick über die verfügbaren Planungstools und deren Handhabung.

Inhalt

  • Zielsetzung der Norm DIN EN 61439

    • Einheitliche Sicherheitsstandards für Niederspannungsschaltanlagen
    • Aufbau und Struktur (allgemeiner Teil und Produktteile)
    • Bauartnachweis ersetzt TSK und PTSK

  • Was ändert sich mit der neuen Normenreihe?

    • Differenzierte Möglichkeiten der Bauartnachweise
    • Klare Anforderungen und Definitionen der Nachweise
    • Unterscheidung und Aufgabenteilung in Ursprungshersteller und Hersteller

  • Wie betrifft mich diese Norm als Planer, Hersteller oder Betreiber von Schaltanlagen?

    • Funktionale Definition einer Schaltanlage
    • Möglichkeiten des Herstellers zur Modifikation einer Schaltanlage
    • Unterschiede Energieverteiler/Installationsverteiler

  • Welche Nachweise sind geändert bzw. zusätzlich erforderlich?

    • Erwärmungsnachweise und das Konzept des Bemessungsbelastungsfaktor RDF
    • Nachweis der Isolationseigenschaften
    • Gültigkeit der vorhandenen Prüfergebnisse gemäß DIN EN 60439

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte
  • Planer
  • Projekteure

Ihr Nutzen

  • Sicherung des Personen- und Anlagenschutzes unter Berücksichtung der Norm
    DIN EN 61439
  • Allgemeiner Überblick über die Veränderungen der Normen und deren Umsetzung in den betrieblichen Alltag für den Wohn- und Zweckbau.

Dauer

1 Tag
80 % Theorie
20 % Praxis

Preis

525,00 €/Teilnehmer

Termin

s. u. Termine Systemschulung 008855

Ort

Neuenstadt

Termine Schulung 008855

Seminar-Nr. Ort Seminartitel KW Dauer Termin
008855 Neuenstadt Bauartnachweis gemäß der DIN EN 61439 23-2019 1 Tag 04.06.19