Hohe Ströme im Außenbereich sicher managen

Wir haben im System GEYER die Wandleranlagen komplett überarbeitet und ein System entwickelt, das für jede Anforderung eine Lösung bietet.

Die Basis für die Wandleranlagen bildet die Norm DIN VDE 0603-2-2 und wird konkretisiert durch die TAB der Verteilnetzbetreiber, die die regionalen Unterschiede festlegen.

Auf dieser Basis haben wir 19 Komplettwandlerschränke erstellt – von 200 A bis 430 A. Neben den Komplettwandlerschränken haben wir auch eine große Anzahl an Wandler-, Mess-, NA-Schutz- und Verteilerfeldern im Portfolio. Dadurch können individuelle Wandlermessungen von 100 A bis 250 A gebaut werden.

Was fordert die Norm DIN VDE 0603-2-2 für Wandlermessungen?

Die Norm für halbindirekte Messung (Wandlermessung) für den Außenbereich unterteilt sich in zwei Bereiche. Zum einen bis 250 A und zum anderen über 250 A bis 1000 A.

Bis zu 250 A macht die Norm klare Vorgaben an die Größe und Positionierung der Funktionsflächen. Auch für die Verdrahtungsquerschnitte und die Größen der Sammelschienen sind klare Mindestvorgaben aufgeführt.

Bewegen wir uns in der Region über 250 A verweist die Norm auf die DIN EN 61439 für die Planung der Verdrahtung. Bei den Funktionsflächen gibt es nur wenige konkrete Anforderungen. Dabei ist es wichtig, dass alle für Wandleranlagen notwendigen Funktionsflächen vorhanden sein müssen.

Die Kennzeichnung der Anlagen muss mit dem Nennstrom als Dauerstrom erfolgen. Das bedeutet, dass die Anlagen, die mit 250 A bezeichnet sind, für eine dauernde Belastung für bis zu 250 A ausgelegt sind. Ein Aussetzbetrieb ist in der Norm oberhalb von 100 A Dauerstrom nicht vorgesehen.

Die DIN VDE 0603-2-2 gibt für die Wandleranlagen auch Prüfanforderung an die Innentemperatur vor. Bei den Prüfungen wird besonders auf die Temperatur in der Nähe der Wandler viel wert gelegt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Wandler nicht durch eine zu hohe Temperatur ihre Genauigkeit verlieren.

Die Anforderungen aus der Norm müssen durch eine Prüfung nachgewiesen werden, eine Berechnung ist ausdrücklich untersagt. Aus diesem Grund haben wir von ABN die Wandleranlagen in einem akkreditierten Labor auf diese Anforderungen prüfen lassen, so dass wir die Gewissheit haben, dass unsere Wandleranlagen der Norm entsprechen.