TAR NS / DIN VDE 0603

Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung (E VDE-AR-N 4100)

Überführung und außer Kraftsetzung

Die nachfolgenden Regelwerke werden in die "Technische Anschlussregeln Niederspannung (VDE-AR-N 4100)" überführt und somit außer Kraft gesetzt:

  • "Zählerplätze" (VDE-AR-N 4101)
  • "Anschlussschränke im Freien" (VDE-AR-N 4102)
  • Technische Inhalte des FNN-Hinweises "Speicher"
  • Technische Inhalte der TAB 2007
  • Technische Anforderungen des DistributionCode 2007
  • "Überspannungs-Schutzeinrichtungen Typ 1" (VDN-Richtlinie)
  • "Anforderungen an Plombenverschlüsse" (VDEW-Materialie M-38/97)
  • "Notstromaggregate" (VDN-Richtlinie)
  • "Hausanschlüsse in öffentlichen Kabelnetzen" (DIN VDE 0100-732)
  • Vorübergehende Anschlüsse (z. B. Baustellen)

Auslegung von Zählerplätzen nach DIN VDE 0603

Definition der Funktionsflächen

Anlagenseitiger Anschlussraum (AAR)

  • Heute oberer Anschlussraum
  • 300 mm hoch im Innenbereich bei Direktmessung

Zählerfeld

  • Zählerfeld mit 3-Punkt-Befestigung
  • Zählerfeld mit integrierter BKE (beinhaltet den Raum für Zusatzanwendungen)
  • Immer 450 x 250 mm oder 750 x 250 mm

Netzseitiger Anschlussraum (NAR)

  • Heute unterer Anschlussraum
  • Bei der Direktmessung immer mit Sammelschienen

 

Auf Basis der Entwicklung neuer Anwendungen und der neuen Normenstruktur wurden folgende neue Funktionsflächen definiert:

  • Verteilerfeld
  • Kommunikationsfeld
  • Raum für Abschlusspunkt Zählerplatz (APZ)

    • Aufnahme eines Modems zur Verbindung der WAN_Schnittstelle des SMGW